Rezension zu New York zu verschenken

Buch: New York zu verschenken 

Autor: Anna Pfeffer

Preis:14.99€

Verlag: cbj/Rezensionsexemplar vom Bloggerportal

!!!gesponserte Produktplatzierung!!!

  • Klappentext: Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …(laut Bloggerportal)
  • Meinung: Ich muss echt sagen, dass ich dem Buch ganz am Anfang nicht viel abgewinnen konnte, da es für mich etwas langweilig war. Es War einfach keine besondere Handlung geschweige denn interessante Handlung vorhanden. Doch ganz zum Schluss passierten Sachen, die ich echt mochte und auch die Charaktere sind mir sympathischer geworden, insbesondere Anton.
  • Fazit: Ein gutes Buch für zwischendurch! 😊💘

                 Insgesamt: 3/4🌟🌟🌟

Advertisements

Rezension zu Wenn du stirbst 

Buch: WENN DU STIRBST ZIEHT DEIN GANZES LEBEN AN DIR VORBEI SAGEN SIE

Autor/in: Lauren Oliver 

Preis: 8.99€

Verlag: Carlsen / (Motivations ) Rezensionsexemplar

  • Klappentext: Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. (laut Carlsen Verlag/ habe es aber  GEKÜRZT)
  • Meinung: Als erstes möchte ich mich für diese wundervolle Rezensionsexemplar beim Carlsen Verlag herzlich bedanken😊.  Zunächsteinmal:Ich fand das der Klappentext echt interessant klang/klingt und dachte mir ich versuche mal mein Glück. Nach den ersten Seiten dachte ich mir, dass die Hauptcharaktere etwas eingebildet und auch etwas oberflächlich sind (so kam es zumdienst rüber),  doch dies störte mich nicht da ich, !Achtung Mini-Spoiler!, schon geahnt habe, dass es hier wohlmöglich eine kleine Veränderung der Persönlichkeit geben wird. Um ehrlich zu sein fande ich es manchmal unverständlich und der Schluss hat mich auch etwas mitgenommen, DOCH die Charaktere sind trotz ihrer Makel perfekt herausgearbeitet. Ihre Handlungen werden verständlicher, je mehr man ließt und es ist einfach nur so so so toll gewesen, sie alle bei ihrer „Reise“ begleiten zu dürfen. DANKE.
  • Fazit: Ich kann es euch echt allen empfehlen, dass Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen. Es ist tiefgründig, regt zum nachdenken an und lässt so einige Herzen schmelzen…❤

                Insgesamt: 4/5🌟🌟🌟🌟

Rezension zu Sommer in St. Ives 

Buch: Sommer in St. Ives 

Autor/in: Anne Sanders 

Preis: 9.99€

Verlag: blanvalet/Rezensionsexemplar com Bloggerportal 

  • Klappentext: Lola Lessing stehen turbulente Wochen bevor: Gemeinsam mit ihren Eltern und ihren Geschwistern reist die junge Frau nach Cornwall, um ihrer Großmutter Elvira einen letzten Wunsch zu erfüllen. Denn Elvira möchte ihre Lieben noch einmal um sich haben, und zwar in dem charmanten Fischerdorf St. Ives, wo sie den glücklichsten Sommer ihres Lebens verbrachte. Niemand ahnt, dass Elvira hier einst ihre große Liebe gefunden hatte — und dass die ganze Familie kurz davor steht, in Elviras geheimnisvolle Vergangenheit einzutauchen und den überraschendsten Sommer ihres Lebens zu verbringen …(laut Bloggerportal) 

Erstmal einen großes Dankeschön für diese wundervolle Rezensionsexemplar, vom Bloggerportal und blanvalet Verlag😊

  • Meinung: Ich fande das Buch echt gut, da mir der Schreibstil der Autorin echt gefällt und er alles so locker, leicht und lustig macht. Die Charaktere sind echt toll beschrieben und überdacht (so kam es jedenfalls rüber) und sie bringen einen echt zum lachen. Ich habe „Mein Herz ist eine Insel“ von der Autorin bereits gelesen und fand das Buch echt mega gut, wie ihr wisst😍. Allerdings fande ich dadurch auch „Mein Sommer in St. Ives“ auch etwas schwächer. Mir hat etwas die Spannung gefehlt, trotzdem war es eine echt tolle Sommergeschichte und eins ist definitiv klar: URLAUBS/SOMMERFELLING IST VORPROGRAMMIERT!!!😊💘
    • Fazit: Das Buch ist wie gesagt eine locker leichte Sommergeschichte und perfekt für zwischendurch😇💗

               Insgesamt: 3.5/5 🌟🌟🌟1/2🌟

    Rezension zu Was andere Menschen Liebe nennen 

    Buch: Was andere Menschen Liebe nennen

    Autor/in: David Levithan und Andrea Creme

    Preis: 14.99€

    Verlag: cbt Verlga/Rezensionsexemplar vom Bloggerpotal

    • Klappentext: Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann.(laut Bloggerpotal)
    • Meinung: Danke an das Bloggerpotal und den cbt Verlag für ein weiteres wundervolles Rezensionsexemplar😊Das Buch fande ich einfach nur klasse. Man konnte sich richtig auf sie Geschichte einlassen und man kam eigentlich recht gut durch. Ich persönlich konnte mich in  richtig mit dem Hauptprotagonisten Stephen identifizieren, und ich denke dass wir alle es an bestimmten Stellen sich tun können. Der Schreibstil hat mir echt gut gefallen, votalldingen aber War er auch tiefgründig, was mir persönlich immer super gefällt😊
    • Fazit: Jedem zu empfehlen!!!💖

                    Insgesamt: 4/5🌟🌟🌟🌟

    Rezension zu Mein Sommer in Brighton 

    Buch: Mein Sommer in Brighton 

    Autor/in: Birgit Schließer

    Preis: 9.99€

    Verlag: cbt/Rezensionsexemplar vom Bloggerportal 

    • Klappentext: Es ist der schönste Sommer in Noras Leben! Mit der besten Freundin Lisa in der Hippiestadt Brighton. Bei herrlich durchgeknallten Gasteltern, die alles erlauben, und in einem Haus nicht weit vom Pier. Und dann ist da noch Tim, der strubbelige Surfer, der am Strand campt und sie in seinen Bulli zum Schoko-Fondue einlädt. Tim, der ihre chaotischen Gedanken liest und sie ohne Worte versteht. Doch dann ziehen plötzlich Wolken auf, und es scheint, als würde Nora ihre erste große Liebe und ihre beste Freundin gleichzeitig verlieren. Oder ist alles nur ein riesiges Missverständnis?(laut Bloggerportal)
    • Meinung: Erstmal ein großes  Dankeschön an den cbt-Verlag und das Blohgeprtal für dieses tolle Buch 😍Ich fand das Buch echt richtig toll, es War mein Fels in der Brandung, immer falls mir ein Buch was ich auch gelesen habe nicht gefallen hat, konnte ich zu dem hier greifen. Es war einfach eine locker leichte Sommergeschichte und man kam durch den Schreibstil echt gut durch 😊Wie gesagt mochte ich das Buch sehr, die Geschichte hate einen mitfirbern lassen und ich wollte einfach nur noch wissen, was jetzt passiert und was nicht. Manchmal muss ich sagen hat das hin und her und einige Entscheidungen von den Charakteren fanden ich, nicht sooo logisch trotzdem echt toll😊.
    • Fazit: Kann es echt jedem EMPFEHLEN 😊!!!Voralldingen für den Sommer 💗

                   Insgesamt: 4/5🌟🌟🌟🌟

    Rezension zu Rock my Heart 

    Buch: Rock my Heart

    Autor/in: Jamie Shaw

    Preis: 12.99€

    Verlag: blanvalet 

    • Klappentext: Wild, sexy, heiß – er ist ein Rockstar und könnte jede haben, doch er will nur sie!
      Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …(laut Thalia)


    • Meinung: Ich fanden das Buch echt supe, mir sind alle Charaktere mega ans Herz gewachsen und es War einfach nur toll 😍Allerdings muss ich zugeben, dass ich die „Liebesszenen“ manchmal zu dratilliert beschrieben fand, da das aber relativ weit am Ende war, konnte ich darüber „hinwegsehen“. Das Buch War echt toll, und man konnte sich dank dem Schreibstil alles bildlich vorstellen.


    • Fazit: Jedem der auf etwas Bad-Boy-Haftes steht kann ich diese Buch echt nur empfehlen, natürlich auch allen anderen 😊

                Insgesamt: 4,5/5 🌟🌟🌟🌟1/2🌟

    Rezension zu Die Wellington Saga

    Buch: Die Wellington Saga

    Autor: Nacho Figueroa

    Preis: 12.99€

    Verlag: blanvalet/Rezensionsexemplar vom Bloggeportal

    • Klappentext: Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert … (laut Bloggerportal)
    • Meinung: Erstmal ein großes Dank an den blanvalet Verlag und das Bloggerportal für das Reziexemplar😊Ich muss jedoch ehrlich sagen, ich habe keine Ahnung wie ich das Buch finden soll. Einerseits War es echt schön und die Geschichte hat mich dazu verleitet reiten zu wollen und ahhh…aber andererseits konnte ich einige Dinge nicht so richtig nachvollziehen und die „Liebesszenen“ fand ich Anfangs echt detailliert beschrieben bis hin dazu, dass sie zum Schluss total un detailliert und oft vorkamen. Manchmal War es auch so, dass man teils dadurch keine Lust auf das Buch hatte und teil dadurch wie sich einige Charaktere benahmen…und doch War einem nicht alles egal. Zudem hat man sich unter dem Klapptext irgendwie etwas anderes erhofft.
    • Fazit: Ich weiß echt nicht was ich sagen soll😅💗Ich kann es euch empfehlen, wenn ihr auf eine locker leichtes Buch mit Pferden Lust habt, auch wenn ihr keine Pferde mögt, dass Buch könnte eure Meinung echt ändern, und das respektiere ich sehr, mit Liebeszenen steht.

                   Insegesamt: 3.5/5🌟🌟🌟1/2🌟